Projekt 2: "PedAhlen" Radfahr-Verkehrskonzept (Ahlen)

Im Überblick

Worum ging's?
Um den Radverkehr in Ahlen und die Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer zu verbessern, wurden Bürgerinnen und Bürger nach ihren Vorstellungen und Wünschen befragt. Dazu wurden unterschiedliche Formate wie ein Aktionstag, Passantenbefragungen und eine interaktive Online-Karte eingesetzt.

Wer hat mitgemacht?
Die ca. 52.000 Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Ahlen waren angesprochen, über die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegen keine Informationen vor.

Wo und wann fand's statt?
Ahlen (Bezirk Münster), seit Juni 2017

Mehr Infos:
Website des Projekts PedAhlen (Stadt Ahlen)

Im Detail

  • Zielsetzung

    Die Stadtverwaltung Ahlen entsprach dem wachsenden Wunsch der Bürgerinnen und Bürger, die Standards und die Sicherheit für den Radverkehr zu erhöhen. Dazu sollten diese zunächst zu ihren Vorstellungen und Wünschen befragt werden. Die Anregungen sollten in Maßnahmen überführt und bei mehreren Bürgerinformationsabenden zur Diskussion gestellt werden. Als Ergebnis sollten machbare stadt- und verkehrsplanerische Maßnahmen entwickelt und realisiert werden, die von den Bewohnern der Stadt mitgestaltet wurden.

  • Durchführung

    Die Radfahrkampagne „PedAhlen“ startete im Sommer 2017 als Beteiligungsprojekt zum Thema Stadt- und Verkehrsplanung. Das Auftaktevent wurde als offener Aktionstag in der Innenstadt mit einer Fotoausstellung zur Geschichte des Radfahrens in Ahlen ausgerichtet. Bürger und Bürgerinnen kamen mit dem Bürgermeister und anderen Vertretern der Stadtverwaltung über die Verkehrssituation aus der Perspektive der Radfahrer ins Gespräch. Die Anregungen wurden aufgegriffen und sind in die Konzeption neuer Radwege, Stellplätze und Ampelanlagen eingeflossen.

    Unmittelbar nach dem Event wurde eine Webseite mit einer interaktiven Karte freigeschaltet, auf der Vorschläge für Stellplätze eingereicht werden konnten. Parallel wurden über mehrere Wochen Passantenbefragungen in der Innenstadt sowie eine Online-Befragung mit einem Gewinnspiel durchgeführt, um weitere Ideen für die Veränderung des Radverkehrs zu sammeln. Im Herbst 2017 nahm die Stadt Ahlen am europaweiten Projekt „Stadtradeln“ teil und machte damit auf die hohe Bedeutung des Radverkehrs in Ahlen aufmerksam.

    Zwei weitere Bürgerinformationsabende mit Diskussionen folgten im Herbst 2017 und Anfang 2018, die den Bürgern und Bürgerinnen die Gelegenheit boten, Informationen zu den aktuell geplanten Maßnahmen zu erhalten und Rückfragen sowie Bedenken zu formulieren. Im Sommer 2018 folgte erneut ein öffentlichkeitswirksames Event in der Innenstadt mit weiteren Informationsständen, Spielaktionen und einem Fahrrad-Simulator der Straßenverkehrswacht.

  • Ergebnisse

    Die vielen kleinen Schritte als Kombination aus Offline- und Online-Aktionen sowie die Ergebnisrunden der Bürgerbeteiligung konnten auf der eigens geschalteten Webseite eingesehen und verfolgt werden. Ebenso wurden einige der geplanten Vorschläge in konkrete Maßnahmen überführt und letztlich umgesetzt. Dabei wurden auch diese Meilensteine auf der Webseite dokumentiert.