Webvideo

Wirtschaftswirrwarr

Teil 3/5: Kambodscha

Zwei Rattan-Möbel im deutschen Möbelmarkt: der eine Sessel ein Naturprodukt, der andere aus deutschem Kunststoff-Rattan. Welches Produkt ist nachhaltiger und kostengünstiger? Beide wurden in Kambodscha produziert. Aber welche Rolle spielen Überforstung, Rattan-Monokulturen und Ölpreise?

Und können Transporte um die halbe Welt ökologisch sinnvoll sein - oder handelt es sich hier um einen irrationalen Produkt-Tourismus? Zu dieser Frage auch das Beispiel der Apfelproduktion in Neuseeland: Warum ist die Ökobilanz des Produkts - inklusive des Transports der Äpfel rund um den Globus bis nach Deutschland - nicht unbedingt schlechter als die eines regional angebauten Apfels?

Filmographische Angaben

Dokumentation
Deutschland, 2013
Regie: Fridhelm Büchele
Schlagworte: Globalisierung, Internationale Politik, Umwelt und Nachhaltigkeit, Wirtschaft