Inhalt

Publikationen

Buch

Das doppelte Deutschland

40 Jahre Systemkonkurrenz

,
Berlin: Christoph Links Verlag, 2008, 383 S., (ohne Anrechnung auf das Bestellkontingent)

Nach dem Zweiten Weltkrieg führten die Gegensätze von Demokratie und Diktatur zwischen den alliierten Westmächten einerseits und der Sowjetunion andererseits zu zwei miteinander konkurrierenden politisch-gesellschaftlichen Systemen auf deutschem Boden. Aus dem geteilten Deutschland wurde auch das doppelte Deutschland. Der Sammelband geht erstmals den bisher nicht systematisch untersuchten gegenseitigen Wahrnehmungen von politischen Entscheidungen, politischen Ideen und gesellschaftlichen Prozessen in der Bundesrepublik und in der DDR nach. In den Beiträgen werden die daraus resultierenden Wechselwirkungen anhand zentraler Themenfelder dargestellt, so z.B. der Umgang mit der nationalsozialistischen Vergangenheit, der Grenzziehung mitten durch Deutschland, der Außen- und Dritte-Welt-Politik sowie Beispielen aus kulturellen, sportlichen und kirchlichen Bereichen.

Schlagworte
  • Bundesrepublik
  • DDR
  • Geschichte
  • Kultur
Bestellnr.
0821 Z (Gruppensatz möglich)
Bestellbar
für NRW-BürgerInnen

Warenkorb: Artikel: 0