Inhalt

Publikationen

Buch

Flammender Haß

Ethnische Säuberungen im 20. Jahrhundert

Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag, 2008, 301 S.

"Ethnische Säuberungen" sind auch ein Charakteristikum der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der Versuch, ganze Bevölkerungsgruppen zur Konfliktvermeidung voneinander zu trennen, ist nicht in erster Linie ein Produkt eines angeblich seit Jahrhunderten überlieferten Antagonismus, sondern hat seine Ursachen in den politischen Zielen des modernen Nationalstaates. Der renommierte amerikanische Historiker Norman M. Naimark beschreibt in dem Buch den Völkermord an den Armeniern, den Holocaust, die Vertreibung der Deutschen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten, Stalins Deportationen der Tschetschenen-Inguschen und Krim-Tataren sowie die Kriege auf dem Balkan der 1990er Jahre. Seine kenntnisreichen Studien eröffnen differenzierte Einblicke in ein Jahrhundert der Gewalt.

Schlagworte
  • Geschichte
  • Konflikte (inkl. Terrorismus)
Bestellnr.
0833 W
Bestellbar
für NRW-BürgerInnen

Warenkorb: Artikel: 0