Inhalt

Heinemann-Preis

Ein FRIEDENSPREIS FÜR KINDER- UND JUGENDBÜCHER

Was bedeuten Toleranz, Mut und Zivilcourage für eine junge Zielgruppe, fragte man sich bei der Gründung des Heinemann-Preises 1983. Seitdem wählt eine unabhängige Jury jährlich den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher aus.Der Preis erinnert an den ehemaligen Bundespräsidenten Dr. Gustav W. Heinemann. Er gab der Friedensforschung und -erziehung besondere Impulse.

Preisträger 2016

Preisträger 2016 ist Reinhard Kleist mit der Graphic Novel "Der Traum von Olympia".

mehr zum Preisträger 2016
  • Verleihung des Gustav-Heinemann-Preises 2015

    Preisträger John Boyne auf der Verleihung des Gustav-Heinemann Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher am 17. September 2015 im Literaturhaus in Köln.

  • Verleihung des Gustav-Heinemann-Preises 2015

    Das Musikensemble mit Thomas Kügler, Arianna Savall, Petter Udland Johansen gestalteten den feierlichen Rahmen der Preisverleihung.

  • Verleihung des Gustav-Heinemann-Preises 2015

    Lesung aus dem Preisträger-Buch durch Andreas Kost, Leiter des Publikationsreferats der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

  • Verleihung des Gustav-Heinemann-Preises 2015

    Von links nach rechts: Ministerin Ute Schäfer, Übersetzerin Brigitte Jakobeit, Autor John Boyne, Übersetzerin Martina Tichy.

Chronik der Preisträger

mehr

Chronik der Jurymitglieder

mehr