Inhalt

Publikationen

Buch

Kleine Sprachgeschichte von Nordrhein-Westfalen

Köln: Greven Verlag2015204 S.

Wie sprechen (und schreiben) eigentlich die Einwohnerinnen und Einwohner unseres Bundeslandes? Was hat sich daran seit seiner Gründung 1946 verändert? Weshalb hat beispielsweise die Zahl der Dialektsprechenden so stark abgenommen? Der erste Teil des Buches beschäftigt sich mit der sprachlichen „Vorgeschichte“, beginnt bei den Franken und Sachsen im frühen Mittelalter und stellt alle wichtigen Sprachentwicklungen bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor. Im Hauptteil werden die bekanntesten Dialekte (z.B. das Kölsche), Prototypen einer regionalen Umgangssprache (z.B. das Ruhrdeutsche) und mediale Sprachaufbereitungen, wie über den WDR, vorgestellt. Zahlreiche Sprachbeispiele und farbige Karten illustrieren die Darstellung.

Schlagworte
  • Geschichte
  • Kultur
  • Medien
  • Nordrhein-Westfalen
Bestellnr.
1515 W
Bestellbar
für alle

Warenkorb: Artikel: 0