Inhalt

Publikationen

Buch

NS-Propaganda im 21. Jahrhundert

Zwischen Verbot und öffentlicher Auseinandersetzung

Köln: Böhlau Verlag2014208 S.

Der Umgang mit den historischen Relikten nationalsozialistischer Propaganda wird insbesondere in Deutschland immer wieder kontrovers diskutiert. Der Sammelband resümiert, welche Bedeutung diese Hinterlassenschaften in der europäischen Erinnerungskultur einnehmen. Dazu werden z.B. NS-Presseerzeugnisse, Filme und Kino im Nationalsozialismus, der verschiedenartige Umgang mit Hitlers Buch „Mein Kampf“ oder aktuelle Nazi-Propaganda untersucht. Dabei wird deutlich, wie sich ein schmaler Grat zwischen Aufklärung und Anziehungskraft in den vergangenen 70 Jahren wandelte. Mit Beiträgen unter anderem von Helmut König, Peter Longerich und Moshe Zimmermann.

Schlagworte
  • Geschichte
  • Medien
  • Nationalsozialismus
  • Politische Bildung
Bestellnr.
1412 W

Warenkorb: Artikel: 0