Inhalt

Publikationen

Buch

Ordnungsgemäße Überführung

Die Vertreibung der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg

München: Verlag C H. Beck, 2012, 556 S.

Bis heute zählt die durch Hitlers verbrecherisches Regime ermöglichte Vertreibung der Deutschen aus dem Osten Europas zu den umstrittensten Themen der deut-schen Zeitgeschichte. In seiner großen historischen und ausgewogenen Gesamtdarstellung liefert der irische Historiker R. M. Douglas Nahaufnahmen des Leids der Vertriebenen und zeigt, wie die im Potsdamer Abkommen als „ordnungsgemäße Überführung“ geplante Umsiedlung der Deutschen tatsächlich ablief. Dabei schildert er die verschiedenen Etappen der Massenvertreibungen und beschreibt den Archipel der Konzentrations-, Internierungs- und Sammellager für Deutsche, der in ganz Mittel- und Osteuropa nach dem Krieg entstand. Schließlich beleuchtet er die Folgen, deren Schatten bis in die Gegenwart reichen.

Schlagworte
  • Geschichte
  • Migration
Bestellnr.
1231 W
Bestellbar
für NRW-BürgerInnen

Warenkorb: Artikel: 0