Inhalt

Publikationen

Buch

Tagebuch 14/18

Vier Geschichten aus Deutschland und Frankreich Ein deutsch-französischer Comic zum hundertjährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg

,
Köln: TintenTrinker Verlag2014117 S.

In diesem Comic werden die authentischen Geschichten von je zwei französischen und deutschen Zeitzeugen aus dem Ersten Weltkrieg erzählt, die während der Kriegszeit Tagebuch geführt oder später ihre Memoiren geschrieben haben. Die vier Protagonisten sind junge Menschen, männlich und weiblich, aus Frankreich und Deutschland. Sie repräsentieren sowohl das militärische als auch das zivile Leben in beiden Ländern. Im Mittelpunkt stehen ihre persönlichen Erlebnisse und subjektiven Auseinandersetzungen mit dem Kriegserlebnis. Die jungen Menschen erfahren die Widersprüche zwischen Kriegsbegeisterung und Kriegswirklichkeit, Durchhaltewillen und Verzweiflung, Humanität, Leiden und Tod. Zugleich decken sie mit ihren Erlebnissen eine Vielzahl wesentlicher Themen und Aspekte des Ersten Weltkrieges ab. In ihren Begegnungen mit weiteren Figuren entsteht ein Panorama der damaligen Gesellschaften in Frankreich und Deutschland. Der Comic ist für Lesefreunde des Genres genauso geeignet wie für den Einsatz in verschiedenen Bildungszusammenhängen.

Schlagworte
  • Geschichte
  • Kaiserreich
  • Konflikte (inkl. Terrorismus)
Bestellnr.
1407 W

Warenkorb: Artikel: 0