Preisträger des Gustav-Heinemann-Friedenspreises 2017

„Hier kommt keiner durch!“ bringt im ungewöhnlichen Format eines Wimmelbuches den Friedensgedanken auf zweierlei Weise zum Ausdruck: Unsinnige Befehle und ungerechte Privilegien – wie die Hälfte des Buches als Privatbesitz anzusehen – können und müssen in Frage gestellt werden. Auf der Welt ist Platz für die Vielfalt aller Menschen (und Außerirdischer), und die Vielfalt der Vielen kann zur anarchisch-gewaltlosen Macht werden, die grenzüberschreitend wirkt und stärker ist als Waffen.

Ein Ausloten von Möglichkeiten, ein Denken von vermeintlich Unmöglichem, ein lustvolles Hinterfragen der Grenzen – hier ganz buchstäblich und bildlich und auf witzige und einfallsreiche Weise umgesetzt – sind.

Hier kommt keiner durch!

von Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho

aus dem Portugiesischen von Franziska Hauffe

Klett Kinderbuch Verlag

Leipzig, 2016

Empfohlene Bücher:

33 Bogen und ein Teehaus

Mit Illustrationen von Mehrdad Zaeri-Esfahani
Peter Hammer Verlag
Wuppertal, 2016

Djadi, Flüchtlingsjunge

Peter Härtling
Verlag Beltz & Gelberg
Weinheim, 2016

Dazwischen: Ich

Julya Rabinowich
Hanser Verlag
München, 2016