Buch

Todesstreifen

Veröffentlichungen der Stiftung Berliner Mauer

Dirk Mecklenbeck, Raik Adam

Todesstreifen
Verlag:
Berlin: Christoph Links Verlag, 2018, 95 S.

Die Graphic Novel ,,Todesstreifen", gezeichnet und geschrieben von den zwei damaligen ,,Mauerkriegern" Dirk Mecklenbeck und Raik Adam, leuchtet das Empfinden und Verhalten von Jugendlichen aus, die geprägt sind von Wut, Empörung und der Suche nach Unabhängigkeit. Vier ehemalige junge DDR-Bürger entscheiden sich für ein radikales Statement gegen die verhasste Berliner Mauer. Die beiden Autoren illustrieren die Geschichte von diversen Aktionen bis zu einem Anschlag  gegen die Mauer in der DDR im Sommer 1989. Durch die Darstellung von authentischen und anschaulichen Skizzen erhalten die Leserinnen einen realen Einblick über die Zustände in der DDR sowie über die Situation an der Mauer bzw. im sogenannten Todesstreifen. (ab 14 Jahre)

NEU

Schlagworte:

  • Demokratie
  • Geschichte
  • Jugend
  • Bundesrepublik
  • DDR
  • Konflikte (inkl. Terrorismus)

Bestellnummer:

1816

Bestellbar:

Für NRW-BürgerInnen