Buch

Aufbau West

Neubeginn zwischen Vertreibung und Wirtschaftswunder

Dagmar Kift (Hrsg.)

Aufbau West
Verlag:
Essen: Klartext Verlag, 2005, 287 S.

Fast 17 Mio. Menschen verloren nach dem Zweiten Weltkrieg durch Flucht und Vertreibung ihre Heimat in den bis dahin deutschen Ostgebieten sowie ihren Siedlungsgebieten in Ost- und Südosteuropa. In Nordrhein-Westfalen stammte Ende der 1950er Jahre fast jede(r) fünfte Einwohner(in) aus dem Osten.

"Aufbau West" - der Katalogband zur gleichnamigen Ausstellung des Westfälischen Industriemuseums zeigt, wie Flüchtlinge und Vertriebene maßgeblich zum Wiederaufbau Westdeutschlands beigetragen haben: indem sie als Arbeitnehmer fehlende Arbeitskräfte ersetzten oder als Unternehmer neue Industriezweige ansiedelten. 40 Lebensgeschichten verdeutlichen beispielhaft, wie sich die Zuwanderer im Westen einlebten und gemeinsam mit den Einheimischen den schwierigen Neuanfang bewältigten.

Schlagworte:

  • Geschichte
  • Nordrhein-Westfalen
  • Bundesrepublik

Bestellnummer:

0609, Gruppensatz möglich

Bestellbar:

Für NRW-BürgerInnen