aula - Online-Beteiligungsformat für außerschulische politische Bildung

Das Projekt befasst sich mit der Frage, wie das Internet die demokratische Beteiligung unterstützen kann und richtet sich an Demokratiewerkstätten und andere Träger der politischen Bildung. Im Rahmen des Projektes stellen wir eine erweitere Variante des bereits in Schulen erfolgreich genutzten Online-Konzepts aula mit ausführlichem Begleitmaterial zur Verfügung und schulen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Was ist aula?

aula ist ein innovatives, digital gestütztes Beteiligungskonzept, das aktive Mitbestimmung im direkten Lebensumfeld ermöglicht. Mithilfe einer Online-Plattform und optionaler didaktischer Begleitung fördert aula demokratische Praktiken und Kompetenzen (wie z.B. Diskutieren, Verhandeln, Abstimmen, Umsetzen).

Wer gute und umsetzbare Vorschläge ausarbeitet und Mehrheiten organisiert, kann Dinge verändern. Teilnehmende lernen so ganz praktisch, dass sie mit Engagement und Verantwortung ihren Lebensraum gestalten und verändern können. aula verbindet dabei digitale Beteiligungsformen mit der "analogen" Beteiligung. So können Ideen online eingestellt werden, online über Verbesserungsvorschläge und offline in Diskussionen weiterentwickelt werden. Die Möglichkeit der Online-Abstimmung erlaubt das Zusammenarbeiten über Distanz. Die Plattform strukturiert und protokolliert den Beteiligungsprozess, sie verstetigt ihn auch zwischen Präsenztreffen und motiviert nachweislich neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Materialentwicklung

aula wurde ursprünglich für den Einsatz an Schulen konzipiert und bisher in kommunaler Jugendbeteiligung erprobt. Für den Einsatz in der Erwachsenbildung wie etwa bei den Demokratiewerkstätten musste die Software angepasst werden. Im Gegensatz zu Schulen wäre hier eine zentrale Vorregistrierung unpraktisch gewesen. Der Anmeldungsprozess wurde deshalb um ein autorisiertes Anmeldeverfahren im Internet (s.g. oAuth-Verfahren) erweitert. Zudem sollen Notifications dafür sorgen, dass Nutzerinnen und Nutzer insgesamt aktiver in die Beteiligung eingebunden bleiben, auch wenn gerade keine Präsenztreffen stattfinden (können). Außerdem wurde die Nutzerverwaltung an die Bedürfnisse des außerschulischen Einsatzes angepasst.

Die zentrale Ressource für die Ausbildung von Multiplikatorinnen und Multiplikator stellt ein ausführlicher Leitfaden dar, der die Nutzung der Plattform und den Beteiligungsprozess erklärt sowie allgemeine Hinweise für die Organisation von Beteiligung gibt. Er soll die Grundlage bilden, das Projekt unabhängig von aula weiter betreiben und ausweiten zu können.

Sowohl der Leitfaden als auch die Software werden unter offene Lizenzen gestellt und können frei verbreitet und weiterentwickelt werden. Die Materialien sind auf der Webseite von aula abrufbar.

Schulungen

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren werden im Umgang mit der Online-Plattform, im Prozess und in allgemeinen Gelingensbedingungen digitaler Beteiligung geschult. Dies erfolgt in zwei Workshops und einem zusätzlichen Aufbauworkshop (vor Ort oder online). Der Aufbauworkshop soll dabei nach den ersten praktischen Erfahrungen in der Umsetzung stattfinden, sodass die Teilnehmenden Fragen aus der Praxis formulieren können.

Derzeit ist keine Anmeldung mehr möglich. Wir informieren Sie, sobald weitere Workshops stattfinden werden.

Ansprechpartner in der Landeszentrale

Jonas Israel (Referat Digitale Medien)

Tel. 0211-896-4897

E-Mail: