Verschwörungsmythen

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie haben Verschwörungsmythen und falsche Nachrichten Hochkonjunktur. Warum erfahren sie gerade solche Aufmerksamkeit? Warum glauben viele Menschen wirklich daran? Was können wir dem entgegensetzen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern eine Infoseite "Fake News erkennen" sowie von uns ausgewählte Publikationen und weiterführende Links. Für ein jüngeres Publikum haben wir ein Serious Game rund um die Themen Fake News und Verschwörungsmythen.

Fake news erkennen

Wie man Falschmeldungen Schritt für Schritt auf die Spur kommen kann, verrät unsere Infoseite zum Thema.

mehr erfahren

Publikationen

  •   - Link auf: Kurzschluss

    Kurzschluss

    Felix Ekardt zeigt in seinem Buch die Faktoren auf, die den aktuellen scheinbaren Siegeszug des Populismus und den teilweise existierenden Verdruss an Politik erklären.

  •   - Link auf: Die Psychologie des Postfaktischen

    Die Psychologie des Postfaktischen

    Viele Menschen sind verunsichert durch eine Medienwelt, die unausgewogen erscheint. Die Phänomene der digitalen Kommunikation werden in diesem Buch durch Erkenntnisse der Psychologie erklärt.

  •   - Link auf: Argumente gegen Parolen und Populismus

    Argumente gegen Parolen und Populismus

    Dieser Leitfaden hilft, gegen gegen Parolen und Populismus Position zu beziehen, in dem er fundierte Argumente gegen die Parolen setzt bzw. deren demokratiefeindliche Stimmungsmache entlarvt.

  •   - Link auf: Redefreiheit

    Redefreiheit

    Timothy Garton Ash beschäftigt sich in diesem Buch mit der Frage, wie wir in einer vernetzten Welt künftig vernünftig unsere Meinung äußern wollen.

Tipp für alle Bürger*innen: Auf dem Laufenden bleiben!

Ganz wichtig, gerade jetzt: In der digitalen Informationsflut den Überblick behalten! Aber wie macht man das? Wie stellt man sicher, dass man vertrauenswürdige Informationen erhält? Und welche digitalen Tools gibt es, damit man sich die Recherche vereinfachen kann? Unser Special "Newsroom 4.0" gibt Tipps!

zum Special

Serious Game: Giftstoffe im Handy!? Fake News entlarven!

Um Fake News zu erkennen, hilft journalistische Praxis. Die bietet unsere Fake-News-App. Schlüpfen Sie in die Rolle eines/einer Online-Praktikant*in und begeben Sie sich in ein Abenteuer mit Verschwörungstheorien, Sockenpuppen, Trollen und vielem mehr.

zum Fake-News-Game

Weiterführende Links

Politische Bildung Online

Im Informationsportal zur politischen Bildung werden Informationen aller Zentralen der politischen Bildung gebündelt. Dort gibt es einen Themenbereich zum Coronavirus und darunter auch zu Verschwörungstheorien und Falschmeldungen.

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Ein Dossier zu Verschwörungstheorien  beschäftigt sich damit, warum sie so erfolgreich sind und was man dagegen tun kann.

Bundeszentrale für politische Bildung

Das umfangreiche Special bietet vielerlei Informationen zum Thema an. Darunter eine Übersicht der Verschwörungstheorien, ein Webvideo-Projekt zum Umgang mit Informationen und Falschmeldungen im Netz und ein Podcast zu Corona-Verschwörungsmythen mit u.a. Pia Lamberty und Katharina Nocun als Gesprächspartnerinnen.

Westdeutscher Rundfunk

Ein Interview  mit Guilia Silberberger von der gemeinnützigen Organisation "Der goldene Aluhut", die seit 2014 die Verbreitung von Verschwörungsmythen im Netz verfolgt und bekämpft.

RedaktionsNetzwerk Deutschland

Im Nachrichtenportal RND sind ein Faktencheck zur Verschwörungserzählung um Bill Gates sowie andere gefährliche Verschwörungstheorien  zu finden.

Jenseits des Bermuda-Dreiecks

Warum glauben Menschen an Verschwörungstheorien? Wie können Akteurinnen und Akteure der politischen Jugendbildungsarbeit dieser Problematik begegnen? Antworten auf diese und andere Fragen beantworten Experten in der neuen Broschüre des AK Ruhr.