Ein Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher

Was bedeuten Toleranz, Mut und Zivilcourage für eine junge Zielgruppe, fragte man sich bei der Gründung des Heinemann-Preises 1983. Seitdem wählt eine unabhängige Jury jährlich den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher aus. Der Preis erinnert an den ehemaligen Bundespräsidenten Dr. Dr. Gustav W. Heinemann. Er gab der Friedensforschung und -erziehung besondere Impulse.

Gesamtüberblick: Alle prämierten Bücher und Empfehlungen 1982-2018

Verleihung des Gustav-Heinemann-Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher 2018

  • Nach der Laudatio überreichte der Parlamentarische Staatssekretär Klaus Kaiser die Auszeichnung an den Preisträger Rafik Schami.

  • Der Preisträger Rafik Schami, seine Ehefrau Root Leeb und Sohn Emil Fadel trafen sich mit den Ehrengästen Barbara Wichelhaus und Christina Rau von der Familie Heinemann.

  • Der syrische Musiker Thabet Azzawi, ein Meister der Oud (arabische Laute), gestaltete das mitreißende musikalische Rahmenprogramm der Preisverleihung.