Migration in der deutschen Geschichte

Gastarbeiter – Spätaussiedler – Geflüchtete

Niko Lamprecht

Buchcover: Migration in der deutschen Geschichte
Verlag:
Frankfurt am Main: Wochenschau Verlag, 2020, 24 S.

Aus historischer Sicht ist Migration der Normalfall: die menschliche Kultur kennt von Anfang an Wander- und Austauschbewegungen. Menschen und Kulturen reagierten mit Migration auf klimatische Umstände, Ressourcenbedarfe und Konflikte. Das Heft bietet zahlreiche Materialien zu Migration in der deutschen Geschichte. Die Beispiele reichen von Russlanddeutschen im 19. und 20. Jahrhundert, über türkische Gastarbeiter in den Anfangsjahren der Bundesrepublik, bis hin zu Flüchtenden aus Syrien in der Gegenwart. Die Arbeitsblätter ermöglichen es am Thema Interessierten und speziell Schülerinnen und Schülern, sich mit dem Phänomen Migration in historischer Perspektive auseinanderzusetzen.

NEU

Schlagworte:

  • Geschichte - Bundesrepublik
  • Migration und Integration

Bestellnummer:

2049, Gruppensatz möglich

Bestellbar:

Für NRW-BürgerInnen