Taliban

Die Macht der afghanischen Gotteskrieger

Ahmed Rashid

Buchcover: Taliban
Verlag:
München: Verlag C.H. Beck, 2022, 491 S., 3. Aufl.

Nach dem sowjetischen Truppenabzug aus Afghanistan 1989 eroberten die radikalislamistischen Taliban das ganze Land und ließen es zur Drehscheibe des internationalen Terrorismus werden. Der Krieg der USA gegen die Taliban nach den Anschlägen vom 11. September 2001 erwies sich schon bald als schwieriges Unterfangen. Als die Amerikaner im Sommer 2021 schließlich abzogen, besetzten die Taliban erneut Kabul. Angesichts dieser akuten Bedrohung für viele Afghanen und für die internationale Sicherheit hat der Journalist Ahmed Rashid sein viel gerühmtes Standardwerk erweitert und aktualisiert. Er legt dar, woher die Taliban kommen, wofür sie kämpfen und warum sie trotz zwanzigjähriger internationaler Truppenpräsenz 2021 im Handstreich erneut die Macht in Afghanistan übernehmen konnten. Und er zeigt, in welches komplizierte politische Spiel um Macht und Bodenschätze die Taliban verstrickt sind.

NEU

Schlagworte:

  • Internationale Politik
  • Islamismus (inkl. Salafismus)
  • Konflikte (inkl. Terrorismus)

Bestellnummer:

2215

Bestellbar:

Für NRW-BürgerInnen