Wahrnehmung

Wieso nehmen wir unsere Welt so wahr, wie wir sie wahrnehmen? Welche Faktoren beeinflussen uns und welche Auswirkungen hat eine falsche Wahrnehmung auf unser Verhalten?

Der zweite Schritt zu Weltverbesserung: Verstehen, dass unsere Wahrnehmung subjektiv ist.

Schlucken Sie die bittere Pille

Ist das, was wir sehen, die Realität? Oder ist unsere Wahrnehmung der Welt nichts als eine subjektive Fantasie? Sicher ist nur: dass alles so ist, wie es scheint, bleibt eine Illusion. Wir müssen uns bewusst werden, dass unsere Wahrnehmung letztendlich subjektiv, verwund- und manipulierbar ist.

 

Zum Video-Download  (CC BY-SA 4.0)

Zum Video-Download  (CC BY-SA 4.0)

Der Abgrund der Erinnerung

Ohne Vorurteile könnten wir die Welt nicht verstehen. Denn das menschliche Gehirn kann nur auf Wissen zurückgreifen, welches wir bereits erlernt und gespeichert haben. Das heißt aber auch: Unser Bild der Welt basiert auf dem, was wir wissen. Oder besser: Was wir zu wissen glauben. Denn das Gedächtnis ist ein unzuverlässiger Gefährte. Und unsere Vorurteile versperren uns den Blick auf die Realität.

 

Bad news are goods news...?

Nachrichten sind immer eine Auswahl von berichtenswerten Ereignissen. Ein Blick durch ein Fenster auf die Welt. Und in einer Welt, die sich tatsächlich stetig verbessert, ist das Negative nun mal das Besondere. Viele „gute“ Nachrichten über Fortschritte erreichen uns daher nicht. Deswegen haben wir einige Good News  zusammengestellt.